Aspes Forum

Aspes Navaho Forum
Aktuelle Zeit: 27. Jan 2021 03:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 349 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11 ... 35  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 5. Feb 2018 23:43 
Offline

Registriert: 25. Mai 2011 13:19
Beiträge: 1704
Dann die Speichen sortieren:

Dateianhang:
2018-02-05-21-06-38.jpg
2018-02-05-21-06-38.jpg [ 149.85 KiB | 2763-mal betrachtet ]


Bei den Nippeln habe ich einen Entrostungsversuch gestartet.

So sahen die aus
Dateianhang:
2018-02-05-21-09-38.jpg
2018-02-05-21-09-38.jpg [ 197.57 KiB | 2763-mal betrachtet ]


Die stecke ich nun in eine wasserdicht verschließbare Plastikflasche.
Dateianhang:
2018-02-05-21-08-49.jpg
2018-02-05-21-08-49.jpg [ 138.9 KiB | 2763-mal betrachtet ]


Nun Citronensäure und Wasser dazu.
Dateianhang:
2018-02-05-21-08-26.jpg
2018-02-05-21-08-26.jpg [ 129.59 KiB | 2763-mal betrachtet ]


Ein bisschen schütteln und 24h stehenlassen. Stinkt ganz nett, also Deckel draufschrauben.
Danach sehen die Nippel rein metallisch grau aus.
Dateianhang:
2018-02-05-21-07-27.jpg
2018-02-05-21-07-27.jpg [ 168.3 KiB | 2763-mal betrachtet ]

_________________
Grützi
Dirk

Forum live im Ruhrgebiet 2012
Forum live im Ruhrgebiet 2013


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 6. Feb 2018 07:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 3767
Wohnort: Bensheim
Ergebnis dieht ja prima aus, nur ohne was zu tun, rosten die wieder superschnell. Wirst als ums Verzinken nicht rum kommen.

Gruß
Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 6. Feb 2018 08:01 
Offline

Registriert: 25. Mai 2011 13:19
Beiträge: 1704
Hi Kalle, das soll ja quasi die Vorbehandlung sein. Wie ich ja schon vorweg schrieb, stelle ich Teile zum Verzinken zusammen.

Mir ist natürlich klar, dass der Galvaniseur die Teile auch obligatorisch entrostet, aber ich habe Spaß an solchen Spielereien.

Entrosten im Schlaf, das ist ja das geniale. Kein Strahlen, kein Bürsten. Zwar nicht für jeden Anwendungszweck, aber für 80% der Fälle gerignet.
Im übrigen habe ich das auch schon mal an größeren Teilen gemacht: Einfach Citronensäure in Kleister anrühren und dick aufstreichen. Mit Frischhaltefolie abdecken, damit das Gel nicht eintrocknet. Nach 24 Sunden mit Wasser und Bürste oder Hochdruckreiniger abspülen. Fertig.

_________________
Grützi
Dirk

Forum live im Ruhrgebiet 2012
Forum live im Ruhrgebiet 2013


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 5. Mär 2018 00:42 
Offline

Registriert: 25. Mai 2011 13:19
Beiträge: 1704
Es geht nun wieder weiter. Am Dienstag hole ich die Kleinteile, die ich zum Verzinken abgegeben habe, wieder ab.


Dateianhänge:
2018-02-14-18-22-28.jpg
2018-02-14-18-22-28.jpg [ 189.32 KiB | 2712-mal betrachtet ]

_________________
Grützi
Dirk

Forum live im Ruhrgebiet 2012
Forum live im Ruhrgebiet 2013
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18. Mär 2018 14:37 
Offline

Registriert: 25. Mai 2011 13:19
Beiträge: 1704
Da mein Pulverer noch nicht mit seinem Werk angefangen hat, habe ich noch die Gelegenheit genutzt, ein Lenkschloss nachzurüsten.


Dateianhänge:
2018-03-18-13-32-54.jpg
2018-03-18-13-32-54.jpg [ 288.48 KiB | 2675-mal betrachtet ]

_________________
Grützi
Dirk

Forum live im Ruhrgebiet 2012
Forum live im Ruhrgebiet 2013
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18. Mär 2018 21:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 3767
Wohnort: Bensheim
Also das mit dem nachgerüstetem Lenkradschloss finde ich sehr interessant. ::-

Bitte mehr Infos und Texte dazu. Vor allem wie du die genaue Position im Lenkrohr ermittelst interessiert mich.

Gruß
Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19. Mär 2018 07:58 
Offline

Registriert: 25. Mai 2011 13:19
Beiträge: 1704
Die grobe Position des Lenkschlosses habe ich auf Fotos von Johannes Restaurationsbericht abgeschaut: Oben rechts. Und zwar so, dass bei nach links eingeschlagenem Lenker das Standrohr nicht im Weg ist, und man sich beim Abschließen die Finger nicht verbiegen muss. Danach Loch gebohrt und mit Senker derart vergrößert, dass der Zylinder gerade eben auf Spannung im Loch sitzt und nicht durchfällt. Jetzt kann der Zylinder in der Tiefe und zentriert zum Steuerrohr ausgerichtet werden. Dazu sollte das Steuerrohr mit Lagern eingebaut sein.
Da bei mir schon alle Lager raus sind, habe ich nur die untere Gabelbrücke mit Steuerrohr eingesteckt und nach Augenmaß ausgerichtet. Wichtig ist, dass der Zylinder nicht zu dicht am Steuerrohr sitzt, sonst schleift es. Könnte aber auch dann noch nachgefeilt werden.
weitere Bilder mache ich davon, wenn ich die Brücken einbaue. Dann muss auch die Falle in das Steuerrohr gebohrt werden.

_________________
Grützi
Dirk

Forum live im Ruhrgebiet 2012
Forum live im Ruhrgebiet 2013


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19. Mär 2018 11:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 3767
Wohnort: Bensheim
OK, verstanden.

was die Tiefe angeht, könnte man zur Not ja auch mit den unterschiedlichsten Schlössern arbeiten, die ja alle passend zum Zylinder sind.

Hatte ich ja hier mal gezeigt.

Wenn du da evtl. ein Problem hast, melde dich. Dann kann ich dir die unterschiedlichen Schlösser mal zum testen leihen.


Gruß
Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19. Mär 2018 18:28 
Offline

Registriert: 25. Mai 2011 13:19
Beiträge: 1704
Danke für dein Angebot, Kalle. Ich meinte jedoch nicht die Tiefe des Schließbolzens, sondern wie tief der Zylinder im Steuerrohr sitzt. Der kann theoretisch so tief sitzen, dass er an das Schaftrohr anstößt. Ist man da zu knapp, schleift der am Schaftrohr. Im schlimmsten Fall bekommt man das Schaftrohr nicht mehr durchgesteckt und muss den Zylinder von innen nachfeilen, was ihn kürzer macht. Mit dem Ergebnis, dass der Schließbolzen zu lang ist und immer schließt. Dann müsste der auch gekürzt werden.

Ich habe den Zylinder zum Einschweißen übrigens mit einem passenden Schließbolzen gekauft. Der ist von der Länge genau so passend, dass der im entriegelten Zustand nicht innen am Zylinder übersteht.

_________________
Grützi
Dirk

Forum live im Ruhrgebiet 2012
Forum live im Ruhrgebiet 2013


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 1. Apr 2018 19:01 
Offline

Registriert: 25. Mai 2011 13:19
Beiträge: 1704
Zu Ostern hat der Hase schöne rote Eier ins Schraubernest gelegt :


Dateianhänge:
2018-03-31-17-13-14.jpg
2018-03-31-17-13-14.jpg [ 430.45 KiB | 2597-mal betrachtet ]

_________________
Grützi
Dirk

Forum live im Ruhrgebiet 2012
Forum live im Ruhrgebiet 2013
Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 349 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11 ... 35  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de