Aspes Forum

Aspes Navaho Forum
Aktuelle Zeit: 9. Aug 2022 09:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Polradbefestigung
BeitragVerfasst: 24. Sep 2013 22:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. Jul 2011 12:41
Beiträge: 707
Wohnort: Recklinghausen
Hallo, Freaks!
Was ist bei der Montage der Polräder zu beachten? An meinem Motor will sich KW mit dem Polrad nicht wirklich verheiraten. Polradmutter hat eine Unterlegscheibe. Bei der letzten Demontage hatte das Polrad Spiel und die Halmondfeder ist verhunzt.
Was / wie kann man messen?


Bild


Bild


Bild

_________________
Glückauf, der Steiger kommt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Polradbefestigung
BeitragVerfasst: 25. Sep 2013 06:45 
Offline

Registriert: 25. Mai 2011 13:19
Beiträge: 1976
Wohnort: Opladen
Hi Micha,

gut, dass es sich um so einen einfachen Defekt handelt.

Nun ist es doch so, dass das Polrad ja auch schon mal gehalten hat.

Daher vermute ich, dass Polrad und Welle grundsätzlich zusammenpassen. Weiterhin gehe ich davon aus, dass der Habmond die richtige Größe hatte.

Nun gibt es nur zwei Möglichkeiten:

1. Du hast das Polrad nicht richtig festgezogen

oder

2. der Halbmond ist beim Draufschieben des Polrads verrutscht.

_________________
Grützi
Dirk

Forum live im Ruhrgebiet 2012
Forum live im Ruhrgebiet 2013


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Polradbefestigung
BeitragVerfasst: 25. Sep 2013 08:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 4741
Wohnort: Bensheim
Tja wieder mal die Polrad Halbmondgeschichte :roll:

Mal einige Worte zu diesem Thema (Theorie und Praxisanteile):

Der Halbmond dient lediglich zur Fixierung bei der Montage (damit der Zündzeitpunkt klar definiert ist). Der Halt kommt durch den Konus zu stande. Wer dies nicht glaubt, soll sich mal die andere Seite der Kurbelwelle ansehen, da wird das Primärrad nur durch den Konus gehalten, es gibt keinen Halbmondkeil. Warum auch die Position des Primärrades zur Kurbelwelle ist egal.

Gut das der Halbmondkeil das weichere Material ist, so geht (wie hier) lediglich der Centartikel kaputt und nicht Polrad oder Welle.

Leider gibt es von den Dansi Polrädern eine unendliche Anzahl an Versionen (nein fragt mich nicht habe keinen Überblick).

Wenn ich jetzt in meiner Werkstatt ein Polrad für eine Kurbelwelle suche, nehme ich einen dicken Edding zur Hilfe.

Damit färbe ich die Kurbelwelle und verdrehe dann das aufgesteckte Polrad (ohne Halbmondkeil) hin und her. Nach dem Abnehmen des Polrades kann man sehen ob es eine Flächenberührung gibt oder lediglich einen ganz schmalen Grat. Bei Letzterem ist es dann leider eine nicht passende Kombi von Kurbelwelle und Polrad.

Achtet man nicht auf eine Flächenberührung kann das Ganze einfach nicht lange sauber halten. Zuerst passt alles, aber nach einiger Laufzeit wird es locker (meist arbeitet sich was ein ins Polrad).

Auch sollte man aufpassen wenn man meint die Polradmutter wäre fest angezogen. Es kann auch sein, das die Mutter lediglich am Ende des Kurbelwellengewindes angelangt ist! Wenn jetzt das Polrad nur minimal angezogen ist, wird es sich über kurz oder lang auch wieder bewegen.

Gruß
Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Polradbefestigung
BeitragVerfasst: 25. Sep 2013 12:12 
Offline

Registriert: 10. Jun 2011 22:20
Beiträge: 584
... eine schraubensicherung muß rein - nicht vergessen .....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Polradbefestigung
BeitragVerfasst: 25. Sep 2013 15:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. Jul 2011 12:41
Beiträge: 707
Wohnort: Recklinghausen
So sollte es sein. Das mit dem Edding ist ein guter Tipp (sorry, wurd hier sicher öfter zum Besten gegeben). Polrad benötigt also Flächenpressung auf dem Wellenkonus. Werds zuerst checken.
Das mit dem Gewindegang ist meine Vermutung. Ich hab die schwache Erinnerung, das zwei Scheiben unterlegt waren. Da ich zu Gunsten einer auf mehr Gewindegängen sitzenden Polradmutter eine Scheibe fehlen ließ, kann die erforderliche Flächenpressung im Konus nun wg erreichen des Wellengewindeendes nicht erreicht sein.
Hoffe, mein Polrad passt. Ansonsten kauft man so viele, bis man ein passendes Radl hat?

_________________
Glückauf, der Steiger kommt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Polradbefestigung
BeitragVerfasst: 26. Sep 2013 07:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29. Mai 2011 20:24
Beiträge: 265
Wohnort: Mörnsheim
[quote="minersbikes"]Hallo, Freaks!
Was ist bei der Montage der Polräder zu beachten? An meinem Motor will sich KW mit dem Polrad nicht wirklich verheiraten. Polradmutter hat eine Unterlegscheibe. Bei der letzten Demontage hatte das Polrad Spiel und die Halmondfeder ist verhunzt.
Was / wie kann man messen?

Bild

Hallo zusammen,
das ist eine Scheibenfeder den Mond findet man am Himmel.
Zum Problem,
feines Schmiergelleinen und den Konus auf der KW nachschleifen.
Den Konus vom Polrad säuber das keine Späne drin sind,
dann Läpppaste auf die KW und das Polrad aufstecken und dan Drehen also Läppen.
Damit passt das dann super.
Gruß Bernd

_________________
homepage


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Polradbefestigung
BeitragVerfasst: 26. Sep 2013 10:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 4741
Wohnort: Bensheim
hallo Bernd,

Deine Methode passt, wenn Kurbelwelle und Polrad Konus grundsätzlich passen und lediglich durch unsachgemäße vorherige Montage was vermackt ist. Könnte ja genau bei minersbikes der richtige Ansatz sein.

Wenn aber der Konus beider Teile jedoch unterschiedlich ist, wirst du den durch so ein "Einschleifen" nicht hinbekommen. :(

Hier kurze Tech Info zur Scheibenfeder

Gruß
Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Polradbefestigung
BeitragVerfasst: 26. Sep 2013 12:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29. Mai 2011 20:24
Beiträge: 265
Wohnort: Mörnsheim
Aspes Kalle hat geschrieben:
hallo Bernd,

Deine Methode passt, wenn Kurbelwelle und Polrad Konus grundsätzlich passen und lediglich durch unsachgemäße vorherige Montage was vermackt ist. Könnte ja genau bei minersbikes der richtige Ansatz sein.

Wenn aber der Konus beider Teile jedoch unterschiedlich ist, wirst du den durch so ein "Einschleifen" nicht hinbekommen. :(

Hier kurze Tech Info zur Scheibenfeder

Gruß
Kalle


Ist schon klar Kalle das wenn die beiden Konuse unterschiedlich sind das das dann nicht passt.
Kannst auch keinen Bohrer mit MK3 in eine MK2 bauen.
Durch das Läppen wirds halt noch Passgenauer.
Gruß Bernd

_________________
homepage


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Polradbefestigung
BeitragVerfasst: 26. Sep 2013 13:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 4741
Wohnort: Bensheim
Bernd, ich bin nie davon ausgegangen das du so was nicht weißt. Dafür sehe ich zu gut welche handwerklichen Dinge du machst.

Aber es gibt einige die hier im forum lesen, welche nicht über dieses fundierte technische Wissen verfügen und sonst schnell falsche Schlüsse ziehen könnten.

Daher bin ich immer bemüht solche Dinge klar aufzulisten. Nicht das sonst wirklich jemand denkt ein falsches Polrad durch einschleifen hinzu bekommen. OK irgendwann könnte es evtl. geklappt haben, aber bis dahin gibt es dann keinen Sprit mehr umd das Ergebnis zu testen :mrgreen:

Gruß
Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Polradbefestigung
BeitragVerfasst: 26. Sep 2013 17:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29. Mai 2011 20:24
Beiträge: 265
Wohnort: Mörnsheim
Aspes Kalle hat geschrieben:
Bernd, ich bin nie davon ausgegangen das du so was nicht weißt. Dafür sehe ich zu gut welche handwerklichen Dinge du machst.

Aber es gibt einige die hier im forum lesen, welche nicht über dieses fundierte technische Wissen verfügen und sonst schnell falsche Schlüsse ziehen könnten.

Daher bin ich immer bemüht solche Dinge klar aufzulisten. Nicht das sonst wirklich jemand denkt ein falsches Polrad durch einschleifen hinzu bekommen. OK irgendwann könnte es evtl. geklappt haben, aber bis dahin gibt es dann keinen Sprit mehr umd das Ergebnis zu testen :mrgreen:

Gruß
Kalle


Habs nicht falsch verstanden keine Sorge.
Eben etwas geschmunzelt beim lesen.
Hast zufällig einen Satz Schaltklauen/ Muffen für den P6?
Gruß Bernd

_________________
homepage


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de