Aspes Forum

Aspes Navaho Forum
Aktuelle Zeit: 25. Mai 2024 07:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Aspes Schwingenachse neu erstellt
BeitragVerfasst: 5. Feb 2012 16:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 5704
Wohnort: Bensheim
Die Schwingenachsen aller meiner 50er sehen leider so aus.

Dateianhang:
1.JPG
1.JPG [ 56.11 KiB | 12198-mal betrachtet ]


Hab mir zwar schon mal neue Achsen mit Sechskant gedreht und verzinkt, passt aber eben nicht original.

Dateianhang:
17.JPG
17.JPG [ 42.85 KiB | 12198-mal betrachtet ]



Da kommt doch Tom44 mal zu Besuch und hat neu prima Idee für mein Problem. Noch mal Danke an Tom, gelernt ist halt gelernt :dank

Also 14mm Stangenware und M14 Inbusschrauben besorgt, denn genau die haben den passenden Kopf.

Dateianhang:
2.JPG
2.JPG [ 66.21 KiB | 12198-mal betrachtet ]



Ab auf die Drehbank mit der Schraube und erst mal das zu große M14 Gewinde auf 8mm abgedreht.

Dateianhang:
3.JPG
3.JPG [ 51.15 KiB | 12198-mal betrachtet ]


Dateianhang:
4.JPG
4.JPG [ 38.15 KiB | 12198-mal betrachtet ]



Jetzt die Schraube mit nem M8 Gewinde versehen

Dateianhang:
5.JPG
5.JPG [ 51.87 KiB | 12198-mal betrachtet ]



Damit ist die Schraube erst mal fertig

Dateianhang:
6.JPG
6.JPG [ 39.75 KiB | 12198-mal betrachtet ]



Jetzt wird sich an die 14mm Achse selbst gemacht, also erst mal passende Länge absagen.

Dateianhang:
7.JPG
7.JPG [ 86.78 KiB | 12198-mal betrachtet ]



Dann passend für M8 gebohrt und Gewinde geschnitten

Dateianhang:
8.JPG
8.JPG [ 62.95 KiB | 12198-mal betrachtet ]


Dateianhang:
9.JPG
9.JPG [ 59.22 KiB | 12198-mal betrachtet ]



Jetzt die andere Seite der Achse mit einem M14 Feingewinde (wie original) versehen

Dateianhang:
10.JPG
10.JPG [ 53.44 KiB | 12198-mal betrachtet ]


Dateianhang:
11.JPG
11.JPG [ 47.11 KiB | 12198-mal betrachtet ]



So jetzt passen die Teile schon ganz gut zusammen, aber das Ganze soll sich ja nicht so einfach wieder zerlegen.

Dateianhang:
12.JPG
12.JPG [ 46.66 KiB | 12198-mal betrachtet ]



Darum wurde die Schraube mit Loctite verklebt, dann alles zusammen durchbohrt und mit einem Stahlstift blockiert.

Dateianhang:
13.JPG
13.JPG [ 57.59 KiB | 12198-mal betrachtet ]


Dateianhang:
14.JPG
14.JPG [ 54.88 KiB | 12198-mal betrachtet ]


Dateianhang:
15.JPG
15.JPG [ 52.09 KiB | 12198-mal betrachtet ]


Nicht wundern, die Oberfläche erscheint lediglich durch den Blitz so "narbig) in Wirklichkeit ist die recht gut. Wird aber eh noch kurz geschliffen und dann zum Verzinken gebracht.

Somit hat ich erst mal ein paar Achsen auf Lager, womit ich die unpassenden Sechskantschrauben auswechseln werde.

Dateianhang:
16.JPG
16.JPG [ 51.17 KiB | 12197-mal betrachtet ]



Hoffe euch mit der Erstellungsgeschichte Anregung zum Nachbauen gegeben zu haben.

Gruß
Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 6. Feb 2012 08:18 
Offline

Registriert: 22. Jun 2011 12:57
Beiträge: 61
Wohnort: Waldsee
Hi Kalle

gern geschehen ein fauler darf halt nicht dumm sein :D und schon kommen einem solche Ideen.

_________________
Tom44


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 6. Mär 2012 11:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 5704
Wohnort: Bensheim
So jetzt hab ich zwar schon die Achsen, aber damit ist eine komplette Neulagerung der Schwinge noch nicht möglich.

Also weiter gemacht und 20mm Rundmaterial besorgt, sowie Nadellager 26x20 und Simmerunge 26x20x4


Erst mal das Rundmaterial auf passende Länge gebracht und vorgebohrt.

Dateianhang:
Bohren.jpg
Bohren.jpg [ 57.9 KiB | 12152-mal betrachtet ]



Dann mittels einer 14er Reibahle eine saubere und gleichmäßige Bohrung erzeugt.

Dateianhang:
Reiben.jpg
Reiben.jpg [ 59.55 KiB | 12152-mal betrachtet ]



Jetzt noch ein wenig in der Mitte abgedreht (=> größeres Fettreservoir in der Schwinge und original auch so) und mit Fasen versehen.

Dateianhang:
fertig 1.jpg
fertig 1.jpg [ 34.36 KiB | 12152-mal betrachtet ]


Dateianhang:
Fertig 2.jpg
Fertig 2.jpg [ 35.83 KiB | 12152-mal betrachtet ]


Dateianhang:
Fertig 3.jpg
Fertig 3.jpg [ 28.88 KiB | 12152-mal betrachtet ]



Somit ist jetzt alles komplett und die Schwingen können überholt werden.


Als nächstes mache ich mich vielleicht mal an die ganz alten Schwingen und drehe mir mal passende Bronzebuchsen. Bei den alten Schwingen gibt es ja keine Nadellager oder Hülsen, sondern die Achse läuft direkt in der Buchse.

Gruß
Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 6. Mär 2012 19:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. Jul 2011 12:41
Beiträge: 747
Wohnort: Recklinghausen
Sauber, Kalle! Schöne Arbeit! So ne Drehbank ist schon hilfreich. Dazu gute Ideen...dann siehts wieder Original aus!

_________________
Glückauf, der Steiger kommt


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 7. Mär 2012 08:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 5704
Wohnort: Bensheim
Und für mich als Schreibtischtäter hat so ne Drehbank auch was meditatives :P

Gruß
Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 7. Mär 2012 18:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. Jul 2011 12:41
Beiträge: 747
Wohnort: Recklinghausen
Aspes Kalle hat geschrieben:
Und für mich als Schreibtischtäter hat so ne Drehbank auch was meditatives :P

Gruß
Kalle



Ja! Da passiert was, wenn man(n) am Rad dreht ;-)

_________________
Glückauf, der Steiger kommt


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 4. Dez 2016 19:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 5704
Wohnort: Bensheim
Irgendwie gefiel mir das mit der ungehärteten Zwischenhülse nicht, hatte aber keine Idee. Ausser härten und schleifen lassen, aber da hätte ich anderes Grundmaterial nehmen müssen. Auch hab ich keine Härterei die was für die Kaffeekasse macht.

Dann kam Tim vor ein paar Monaten vorbei und brachte mir ne verschlissene Original Zwischenhülse und zwei mal Nadellager Innenringe mit (IR17X20X30,5) ::- . Wusste gar nicht das es sowas gibt, aber sowas mit gehärteter Oberfläche war es was man braucht.

Leider ist ja die alte Elektronik meiner Drehbank abgeraucht und ich musste erst alles neu machen. Aber jetzt funktioniert ja alles wieder (Dank FU und 380 Motor auch besser als zuvor).

Also die (doch gehärtete) Zwischenhülse mit leichtem Übermaß abgedreht. Jetzt die Hülse erwärmen und aufpressen, dann hat man wieder eine tolle Zwischenhülse.

Dateianhang:
Dateikommentar: Verschlissen
image.jpeg
image.jpeg [ 292.68 KiB | 11361-mal betrachtet ]


Dateianhang:
image.jpeg
image.jpeg [ 280.66 KiB | 11361-mal betrachtet ]



Hab mich schon gefreut, jetzt alle meine (noch aufgehobene) Zwischenhülsen machen zu können, musste aber feststellen, das die meist auch noch in der 14er Innenbohrung schwer ausgeschlagen sind. Bringt also nur was die alten mit Nadellager-Innenringe zu versorgen, wenn die Bohrung noch stimmt.

OK werde ich halt meine erstellen Zwischenhülse nehmen.

So gemacht, ist das Ganze richtig vernünftig. Noch mal Danke an Tim für den Tipp.

Gruß
Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 8. Jul 2017 11:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21. Jun 2013 15:40
Beiträge: 451
Wohnort: Würzburg
Habe mal eine Frage zu den Wellendichtringen:

Habe bei mir gemessen, dass die 20x26x3 sein müssten. Ist das richtig? Leider bekommt man das Maß nicht unbedingt. Habe nur das hier gefunden:
https://www.agrolager.de/product_info.p ... d=12104891
oder
https://www.agrolager.de/product_info.p ... d=31000187

Alternativ könne ich mir genau passende O-Ringe vorstellen.

Hat jemand die originalen Maße?

Viele Grüße
Johannes

_________________
Mainfranken: Klöß, sonst nix!
KTM | KAWASAKI | ASPES | BETA
www.ENDURO-CLASSIC.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 8. Jul 2017 13:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 5704
Wohnort: Bensheim
Hm weiß im Moment das Maß meiner Siris nicht, zu faul um in die Werkstatt zu gehen. Denke aber es sind 20x26x4

Aber wo ist dein Problem? Erste Seite bei Tante Google

https://www.neubert-racing.com/article/343423


Oder hier auf der zweiten Seite
http://win-ersatzteile.de/index.php/hydraulik-und-pneumatikdichtungen/wellendichtringe/o-1-30-mm


Gruß
Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10. Jul 2017 11:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21. Jun 2013 15:40
Beiträge: 451
Wohnort: Würzburg
Vielen Dank Kalle!
Bei Neubert habe ich bestellt. Die zweite Adresse war ein "klein wenig" teuer.
Gruß
Johannes

_________________
Mainfranken: Klöß, sonst nix!
KTM | KAWASAKI | ASPES | BETA
www.ENDURO-CLASSIC.de


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de