Aspes Forum

Aspes Navaho Forum
Aktuelle Zeit: 22. Okt 2020 20:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 3. Aug 2016 18:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29. Mai 2011 20:24
Beiträge: 260
Wohnort: Mörnsheim
Guzzifuzzi hat geschrieben:
Da kommt natürlich noch ein 14er dran. So rennt das Ding fast 80 :roll:

Grüße,
Georg

Hi,
passt so lassen und sieht klasse aus.
Gruß Bernd

_________________
homepage


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 3. Aug 2016 21:27 
Offline

Registriert: 12. Jun 2011 23:40
Beiträge: 205
Ciao,Georg,
Quote aus einem thread von Moto Club Ting`Avert:(ging um den 19er Dellorto auf der Guzzi)
Riporta
Messaggio Inviato: 26 Feb 2013 18:39
Oggetto: Re: carburatore motoguzzi cross 50 1976

rispetto al 14/12 hai un incremento teorico di quasi l'80% nella sezione di passaggio
(also: mit dem 19er hast du gegenüber dem 14/12er eine theoretische Leistungssteigerung um ca. 80%...)

Wie die anderen schon schrieben,rennt das Ding durch großzügige Versorgung wie Harry..ohne Drehzahlhemmungen.
Falls du wirklich für 45 kmh-Papieren zum Tüv willst,hilft nur ein 14.12 er mit 58 Düse,eventuell noch die Röhrchen im dazugehörigen
Luftfilter und ...hm..wenn immer noch zu schnell..mach noch eine zweite Kopfdichtung oben rein..irgenwann muß ja 40 Vmax sein ;)

Glückwunsch zum schönen Moped..allzeit gute Fahrt..Gruß Aris

_________________
Steht im Winter noch das Korn,ist's vergessen worr'n


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 3. Aug 2016 22:18 
Offline

Registriert: 16. Apr 2016 12:15
Beiträge: 21
Wohnort: Schwarzwald
Hallo Aris,

deine Italokenntnisse sind Gold wert. So werde ich es angehen. Was die italienischen Kollegen schreiben ist nicht übertrieben. Das Ding kam mit uralten verranzten Stollenschlappen zu mir. Mit denen habe ich mich gar nicht getraut, sie auszufahren. Das war echt zu heiß. Mit den neuen Contis habe ich es dann getan - abartig. Sie rennt nicht nur, sie ist auch bissig. Ich hab mich mal verschaltet und zu viel Gas gegeben, da kam das Vorderrad hoch. Kenne ich von einer fünfziger so wirklich nicht :shock:

Viele Grüße,
Georg


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13. Mai 2018 16:01 
Offline

Registriert: 16. Apr 2016 12:15
Beiträge: 21
Wohnort: Schwarzwald
So, nach langer Zeit kommt der Zwischenstand. Ich habe den ganzen Winter über nach einem passenden Ansaugstutzen gesucht und erst kürzlich einen gefunden. Nun habe ich den 14er Vergaser dran (wusste gar nicht dass es Vergaser mit nur einer Düse gibt) und diesen mit einem Luftschlauch an den originalen Luftfilterkasten angeschlossen. Einen neuen Luftfilter konnte ich ebenfalls noch organisieren (Benelli, baugleich Guzzi). Ich habe ihr noch eine neue hintere Felge samt Speichen spendiert, die alte war nicht mehr der Hit.

Außerdem habe ich festgestellt, dass der Vorbesitzer vorne ein größeres Ritzel draufhatte. Das erklärt neben dem 19er Vergaser die hohe Topspeed der "italienischen Konfiguration". Das Ritzel habe ich gegen das werksmäßige getauscht, so dass sie etwas kürzer übersetzt ist. Ich bin zwar noch an der Vergasereinstellung (geht hier wohl nur über die Hauptdüse), aber es zeichnet sich schon jetzt folgendes ab: Das Ding lässt sich im "Mokickdrosselungsmodus" ganz gut fahren. Im vierten Gang läuft sie auf der Ebene so ziemlich genau 45. Wenn man dann den fünften einlegt, passiert nichts mehr. Das was vom Vergaser kommt, reicht nicht um im fünften zu fahren. Ich muss dann schnell wieder in den vierten umschalten, sonst stirbt sie ab. Der Motor war wohl nie für ein lahmes Mokick gedacht. Und jetzt kommt die Preisfrage: Ist das TÜV-konform? Streng genommen ist das Ding nicht schneller als mit 45 zu fahren. Aber man weiß ja nie...

Viele Grüße,
Georg


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15. Mai 2018 00:13 
Offline

Registriert: 12. Jun 2011 23:40
Beiträge: 205
Salve, Georg,
super, daß es weitergeht in deinem Guzzi-Wirken..
Meinst du mit 14 den Dellorto SHA 14/14 oder den SHA 14/12 (also ein wahrer 12er Karburator...)?
Die Vergaser con 14/12 bis 15/15 passen vom Innen-Isolierstück her alle auf den gleichen Ansaugstutzen, die SHA`s haben
äußerlich auch alle dieselbe Optik...nur für den SHA 16/16 muß der Stutzen wieder etwas größer sein.

Ich denke mal, wenn die so giftig ist, ist wahrscheinlich(???) dein Zylinder bearbeitet oder es ist ein der damaligen Zeit und dem Markt geschuldeter Kit eines Tuners á la Faccioli (kenn ich von Anzeigen in alten Heften..für Guzzi-Benelli-Motobi..identisch..).
Laut alten Recherchen und Gesprächen mit Italienern auf den Märkten dort, seien die Original-Zylinder damals nicht besonders giftig gewesen...aber der Zubehörmarkt hat damals so manche Familie ernährt.. :mrgreen:
Oder gab es, wie manchmal in den frühen 70ern..am Anfang heißere Zylinder, danach wegen der Gesetzeslage etwas gemäßigte Steuerzeiten.ein kleiner Ohrgenuß-Vergleich schau´hier...
Siehe Moto Guzzi Nibbio (gleicher Motor..) "vor" und " nach" der Kur..da geht was!!

https://youtu.be/6GbWkjoSWvc

Viel Spaß mit dem Bolzen...Hahn auf!!
Gruß Aris

_________________
Steht im Winter noch das Korn,ist's vergessen worr'n


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15. Mai 2018 22:25 
Offline

Registriert: 16. Apr 2016 12:15
Beiträge: 21
Wohnort: Schwarzwald
Hallo Aris,

ja, ich bin noch dran und will das Ding auf deutscher Straße legal zum laufen kriegen. Es ist der 14/12, den ich am Stutzen habe. Weniger Sprit geht wohl nicht mehr, wenn ich nicht irre. Das von dir verlinkte Video ist eine Offenbarung und sagt mehr als tausend Worte. Ich weiß jetzt, dass meine Guzzi in Kur war. Sie hört bis zum fünften Gang einfach nicht auf zu drehen und wird mit zunehmender Drehzahl auch immer brachialer. Offengestanden könnte ich wenn es leicht bergab geht, auch im fünften noch an Speed gewinnen. Ich glaube ich gehe so lieber nicht zum TÜV. Bleibt mir eigentlich nur noch ein größeres hinteres Ritzel um sie zu bändigen, oder?

Viele Grüße,
Georg


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15. Mai 2018 23:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18. Nov 2013 12:13
Beiträge: 681
Hallo Georg,
ein 6,5 mm Ansaugstutzen wie bei der Aspes würde dein Moped auf jeden Fall runterdrosseln.
Das wäre eine Maßnahme für den TÜV, aber zum fahren fast nicht geeignet.
Ich denke daß damals alle Aspes Mokick mit einem größeren Stutzen liefen.

_________________
Gruß Hans-Joachim


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16. Mai 2018 02:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21. Jun 2013 15:40
Beiträge: 394
Wohnort: Würzburg
Wenn ich Du wäre:

1. Lösung (mein Favorit): Zulassung als Leichtkraftrad. Dann kanst Du Dich auf optimalen Motorlauf und allenfalls Schalldämmung konzentrieren. Braucht man natürlich einen "kundigen" TÜV, ist aber eigentlich "problemarm".

2. Lösung (gibt es eine anderes Moped mit prinzipiell gleichem Motor)? Dann dazu die Daten besorgen, hier alles entsprechend nachbauen und dann dem TÜV mit möglichst viel Anschauungsmaterial versuchen nachzuweisen, dass kein Unterschied besteht. Das könnte bei einem gnädigen TÜV klappen, ändert aber nichts daran, dass Du immer noch nicht schneller als 45 km/h sein darfst.

Indiskutabel ist die Variante, sich einfach so ein Versicherungskennzeichen zu besorgen. Mal abgesehen davon, dass man ohne Vorlage der Betriebserlaubnis eigentlich kein Kennzeichen bekommt (manche aber anscheinend schon), fährt man ohne Betriebserlaubnis und ohne Versicherungsschutz (und ggf. ohne Führerschein). Das sind diverse Straftaten und schwere Ordnungswidrigkeiten!

_________________
Mainfranken: Klöß, sonst nix!
KTM | KAWASAKI | ASPES | BETA
www.ENDURO-CLASSIC.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16. Mai 2018 08:48 
Offline

Registriert: 25. Mai 2011 13:19
Beiträge: 1648
Was zum Leichtkraftrad aber noch zu erwähnen wäre ist, dass der Hubraum über 50cc sein muss. Da muss erstmal ein geeigneter Zylinder gefunden werden.

_________________
Grützi
Dirk

Forum live im Ruhrgebiet 2012
Forum live im Ruhrgebiet 2013


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16. Mai 2018 09:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 3604
Wohnort: Bensheim
Ronco hat geschrieben:
Was zum Leichtkraftrad aber noch zu erwähnen wäre ist, dass der Hubraum über 50cc sein muss. Da muss erstmal ein geeigneter Zylinder gefunden werden.


Dirk das ist so nicht richtig, da verwechselst du evtl. was bzgl. Motorradzulassung. Bei dieser war es früher so, das es mehr als 50ccm sein mussten. Gab dafür Umrüstsätze, meist 60ccm für 50er und 90ccm für 80er.

Auch die damaligen Kleinkrafträder, fallen heute unter die Rubrik und Bezeichnung Leichtkraftrad (bis 125cc und < 11KW)


Gruß
Kalle

Hab meinen Schreibfehler bzgl. 600ccm mal schnell geändert :roll:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de