Aspes Forum

Aspes Navaho Forum
Aktuelle Zeit: 4. Jul 2022 08:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 78 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 8  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 2. Okt 2012 08:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 4670
Wohnort: Bensheim
So vergangenes Wochenende in der alten Heimat gewesen und fleissig gearbeitet.

Erst mal das gelieferte Strahlgut ausgepackt und die richtige Körnung in die Strahlkabine gefüllt.
Dann hies es strahlen und nochmals strahlen. Vor allem in den unteren Ecken zwischen den Rippen blieb der Schmodder unendlich lang drin.

Hier jetzt das Ergebnis (Teile wieder von den Abdeckungen befreit).

Dateianhang:
Gehäuse gestrahlt.jpg
Gehäuse gestrahlt.jpg [ 74.47 KiB | 6284-mal betrachtet ]


Dateianhang:
Zylinder gestrahlt.jpg
Zylinder gestrahlt.jpg [ 73.05 KiB | 6284-mal betrachtet ]



Die Teile sehen im Moment noch matt und hell aus, aber ein wenig mit grauem Schleiffvlies von 3M bearbeitet und der Rest kommt mit der Zeit. (Patina).

Jetzt muss ich am Samstag mal beim Robert die Kolbenkollektion plündern und noch nen Pleuelrepsatz in Reserve. Damit geht es dann in der kommenden Woche zum Motoreninstandsetzer, zum Kolben passend schleifen und honen. Die Kurbelwelle mal auseinander pressen und schauen wie der Bolzen etc. aussieht. Da entscheidet sich ob alles wieder zusammen kommt oder der Repsatz rein.

Und ich muss endlich die Bestelllung der Lager und Siris machen, sonst geht mir die Zeit laufen. Bin aber im Augenblick noch stark mit Kunstststoff und Gummigiessen beschäftigt (üben, üben und nochmal üben).

Gruß
Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 2. Okt 2012 18:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 8. Dez 2011 00:16
Beiträge: 188
Wohnort: Hemsbach
Sieht ja schon wiede toll aus. Bin schon auf den fertigen Motor gespannt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18. Okt 2012 17:20 
ich hatte beim zerlegen meines Motors die gleichen Probleme mit dem Kurbelwellen Zahnrad.
Ich hab wirklich alles versucht, Hitze, Kälte, Gewalt, nix half.
Ich bin in eine Werkstatt gefahren und die haben das Ding mit einer 2 Tonnen Werkstattpresse los bekommen.

Viel Glück!


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 18. Okt 2012 19:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 4670
Wohnort: Bensheim
Also mit dem selbstgebauten Abzieher war das überhaupt kein Problem. Nur vorher ging gar nichts.

Ich glaub das Paket welche wohl beim Nachbarn angekommen ist, könnten meine Lager und Siris für den Hopi Motor sein. Muss ich jetzt mal rüber gehen.

Ciao
Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19. Nov 2012 21:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 4670
Wohnort: Bensheim
Oh Mann :roll: komme gerade wieder aus der Werkstatt und hab an meinem zweiten Hopi Motor geschraubt. Den hab ich für 63 Euro bei Ebay.fr gefunden. Leider hat der Versender dem Motor stümperhaft verpackt, so das am Kartzylinder (gab den MAC Minarelli ja auch als Kartmotor) Kühlrippen gerissen sind und auch am (eh defekten) Kupplungskorb Teile angebrochen sind. :x

Gott sei Dank war am Block nichts abgebrochen. Aber irgendjemand hatte da schon mal rumgebastelt und sicher ne ganze Tube Dichtmasse verwendet. Bis in die Kanäle der Verschraubungsbolzen klebte das Zeug. :twisted:

Musste mit ner Lötlampe und viel Kraft arbeiten, da Herdplatte und Industriefön nicht brachten. Dabei natürlich immer Acht gegeben nichts zu schrotten.

Hab echt mehr als ne Stunde gebraucht, bis der Motor endlich geöffnet war!

Jetzt kann ich morgen zwei Kurbelwellen und den Zylinder mit nem neuen Kolben zum Motoreninstandsetzer bringen. Die sollen den Zylinder passend zum Kolben honen und beide Kurbelwellen mal auseinander nehmen. Dann sieht man ob man eine nutzen kann, sonst heisst es Teile suchen.

Ciao
Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20. Nov 2012 10:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 4670
Wohnort: Bensheim
Mist jetzt musste ich heute morgen feststellen, das mein Motoreninstandsetzer umgezogen ist.

Vorher waren es nur 10 Minuten von der Arbeit aus zu Fuss, jetzt sind es 15 km. Schaffe ich leider erst morgen.


Bin aber froh das der gute Betrieb noch existiert, da nicht jeder sich auch noch mit 50ccm rumschlagen will. Aber die machen noch in Scooter Tuning und ein Mitarbeiter hat früher Malaguti Big Franz gefahren und war ein Kumpel von unserem Aris.

Hier noch mal der Link zu dem Betrieb:

Motoren Scharf


Ciao
Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20. Nov 2012 14:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28. Sep 2012 08:27
Beiträge: 44
Wohnort: Neubiberg b. M.
Ah, den kenn ich aus dem GN400-Forum. Macht ganz hübsche Sachen.

Gruß
Hans


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22. Nov 2012 10:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 4670
Wohnort: Bensheim
Komme gerade vom Scharf zurück :(

Tja das war es wohl, muss mir jetzt was neues suchen. Der Kumpel vom Aris ist nicht mehr da und damit ist die Motorradinstandsetzung nicht mehr existent!

Versuche es jetzt mal bei uns die Ecke rum beim Gölz. Habe vermehrt gehört das der gut sein soll, aber die Preise sind in der Liste schon um einiges höher als beim Scharf.

Naja fahre ich mal kommende Woche vorbei.


Tja die Zeiten ändern sich und nichts bleibt wie es war.


Gruß
Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23. Nov 2012 08:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Jul 2011 18:25
Beiträge: 1091
Wohnort: Aying
Hallo Kalle,

zur Not kannst auch mal hier vorbeischaun: www.prm-motoren.de
Die sind auch sehr gut in solchen Sachen, kann ich empfehlen.

Gruß
Felix

_________________
Zwei Takte sind genug und Ventile gehören in die Reifen.
----------------------------------------------------------------
www.oldmoped.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13. Apr 2014 07:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 4670
Wohnort: Bensheim
Einerseits dadurch das mein alter Motoreninstandsetzer ja nicht mehr da ist und es dann bei der Lagerbeschaffung Probleme gab, kam die Überholung des Hopi Motors ins Stocken. Hatte ja noch genügend andere Sachen die meiner Aufmerksamkeit bedurften.

Jetzt wollte ich aber weiter machen, evtl. schaffe ich es ja den Motor bis zum Sommer fertig zu bekommen und einzubauen :roll: .

Tja aber da war ja noch das Lagerproblem. Mein netter Lagerbesorger hat es überall versucht und auch ich hab das Netz und dutzende Foren abgesucht. Dieses Nadellager (Bezeichnung RNA NA 4901) aber mit Nut und Ring ist nirgendwo zu bekommen, nur ohne.

Dateianhang:
Original.JPG
Original.JPG [ 135.37 KiB | 5880-mal betrachtet ]



Aber genau dieser Ring hält das Lager im Gehäuse in Position :(

Jetzt bekam ich von einem Bekannten aus dem Zerspannungsforum den Tipp die Nut doch einzuschleifen. Schön aber wie, denn so ein Lagergehäuse ist doch gehärtet? Dann kam mir die Idee es noch mit den tollen Horn Mini Drehstählen zu versuchen, davon hab ich ja mal einige ergattern können. Glücklicherweise, war auch ein Einstechstahl mit genau 1,2mm Breite dabei. Also erst mal an einem alten Lager testet und das ging gut.

Also ran an die neuen Lager, welche ich aber erst mal gegen Späne abdichten musste. Dann die Spannzangenhalterung anstatt des Backenfutters auf die Drehbank und das Lager zentriert und gespannt.

Dateianhang:
in Spannzange 2.JPG
in Spannzange 2.JPG [ 162.4 KiB | 5880-mal betrachtet ]


Dateianhang:
in Spannzange 1.JPG
in Spannzange 1.JPG [ 152.9 KiB | 5880-mal betrachtet ]



Das Ganze bei niedriger Drehzahl und reichlich Schmierung ging erstaunlich gut (ich liebe diese Horn 105 Drehstähle). Leider warf das Einstechen einen leichten Grad links und rechts auf, denn ich mühsählich wegfeilen musste. Aber was macht man nicht alles, wenn es das Teil so nicht gibt (oder nicht weiß wo).

Hier jetzt Bilder vom Ergebnis, einmal mit einem schon fertigen und einem vorbereiteten noch ohne Nut.

Dateianhang:
mit und ohne Nut.JPG
mit und ohne Nut.JPG [ 158.54 KiB | 5880-mal betrachtet ]


Dateianhang:
mit Nut.JPG
mit Nut.JPG [ 159.14 KiB | 5880-mal betrachtet ]



Wenn man das Originalbild und die Neuen mit eingestochener Nut vergleicht, denkt man die Nut wäre falsch platziert. Das täuscht aber denn bei den Neuen ist die Schmiernut in der Mitte viel breiter. Die Nut ist exakt an der Stelle wo sie sein muss.

Bin richtig zufrieden mit meinemErgebnis, hätte ich nicht gedacht so was im gehärteten Material hinzubekommen. Hab dann mal an meinem 2. Hopi Motor geschaut und denke da hat auch schon mal jemand die Nut selbst ins Lager gemacht.

Gruß
Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 78 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de