Aspes Forum

Aspes Navaho Forum
Aktuelle Zeit: 29. Sep 2020 22:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 78 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 14. Apr 2014 21:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Dez 2013 09:44
Beiträge: 351
Cool.

_________________
Grüße
Holger

A S P E S rules.

"...meine ASPES läuft im Prinzip zuverlässig, zumindest bis zum nächsten Kolbenfresser..."


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18. Jul 2014 08:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 3574
Wohnort: Bensheim
So auch an dieser Front tut sich was.

Habe gestern die überholte Kurbelwellen abgeholt (einmal Hopi einmal K6) und den aufgebohrten und nach angelieferten neuen Kolben passend gehonten Zylinder.

Dateianhang:
alles gemacht.jpg
alles gemacht.jpg [ 143.72 KiB | 3327-mal betrachtet ]


Dateianhang:
Zylinder gehont.jpg
Zylinder gehont.jpg [ 142.32 KiB | 3327-mal betrachtet ]



Aber zuerst wird das Aprilia RC 80 Projekt fertig gemacht, dann geht es weiter mit dem Hopi Motor.

Gruß
Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 24. Jan 2015 20:59 
Offline

Registriert: 29. Feb 2012 23:13
Beiträge: 34
Hallo Kalle,

habe erst jetzt deinen interessanten Bericht gelesen,
was macht der 125 Hopi Motor ?
Gibts was Neues ?

Gruß
Frank.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25. Jan 2015 09:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 3574
Wohnort: Bensheim
Hatte mich ja zuerst auf das Aprilia Projekt gestürzt, welches noch einige Nacharbeiten braucht. Dann wurde es kalt in der Werkstatt und ich hatte einige Wartungsarbeiten zu machen. Hab mich ausgiebig mit der Werkzeugerstellung für die Stossmaschine gekümmert und ich hoffe damit bald Motorritzel herstellen zu können ::-

Aber im Frühjahr soll es weiter gehen, ich hoffe dieses Jahr die Hopi zu laufen zu bringen. Wird aber zuerst technisch gemacht und dann erst optisch. Denn ich ärgere mich immer wieder das unvorhergesehene Arbeiten besser vor dem Lackieren gemacht würden.

Gruß
Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25. Jan 2015 11:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21. Jun 2013 15:40
Beiträge: 391
Wohnort: Würzburg
Hallo Kalle!

  • Das Forum lässt sich seit einigen Tagen nur extrem langsam laden, egal von welchem Rechner oder welchem Internetzugang aus ich dies versuche Ist das was mit Deinem Seitenanbieter nicht in Ordnung?
  • Kannst Du dann auch Kettenritzel herstellen? Wenn ja, melde ich mich schon mal an...
  • Murphy's law (Unterregel der Mopedrestauration): Es wird immer etwas geben, was Du vorher nicht bedacht hast!

Gruß
Johannes

_________________
Mainfranken: Klöß, sonst nix!
KTM | KAWASAKI | ASPES | BETA
www.ENDURO-CLASSIC.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27. Jan 2015 07:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 3574
Wohnort: Bensheim
Die Telekom sollte es mittlerweile hinbekommen haben, im Moment ist bei mir wieder alles normal mit dem Forenaufruf.

Ja mit Motorritzel meine ich Kettenritzel. Es gibt ja die Rohlinge in allen möglichen Teilungen, mit oder ohne Bund für kleines Geld. Nur kann man die scharfkantige Kontur eben nicht fräsen. Daher experimentieren ich an meiner Stossmaschine mit der yherstellung von Stosswerkzeug und passender Halterung für die Rohlinge. Sobald es was vorzeigbares gibt, mache ich hierzu einen gesonderten Beitrag.

Gruß
Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 5. Jan 2016 18:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 3574
Wohnort: Bensheim
So vor Weihnachten mal wieder an den Hopi Motor gemacht.

Erst mal wieder ein paar Teile zusammengetragen, welche als erstes eingebaut werden. Da hab ich dann die ganzen neuen Lager eingebaut.

Dateianhang:
Dateikommentar: Zusammenstellung
image.jpg
image.jpg [ 256.46 KiB | 3090-mal betrachtet ]



Gott sei Dank hab ich ja nen prima Abzieher der mir gute Dienste erweist.

Dateianhang:
Dateikommentar: Abzieher
image.jpg
image.jpg [ 237 KiB | 3090-mal betrachtet ]



Dann die Kickstartereinrichtung mal kurz überdreht, die war heftig vermackt.

Dateianhang:
Dateikommentar: Überdrehen
image.jpg
image.jpg [ 184.73 KiB | 3090-mal betrachtet ]



Hier beim MAC Minarelli Motor ist es super einfach wie man den Kickstarter vorspannt. Nicht wie beim P6/K6.

Dateianhang:
Dateikommentar: Kickstarter vorspannen
image.jpg
image.jpg [ 200.8 KiB | 3090-mal betrachtet ]



Dann fiel mir auf, dass an der hinteren Motoraufhängung deutliche Spuren von Materialabtrag zu sehen sind. Mist bei Strahlen irgendwie nicht aufgefallen :( .

Ok die Woche vor Weihnachten in der alten Heimat gewesen und wieder mit dem WIG Schweissgerät geübt. Mittlerweile hab ich schon 1 1/2 Argon Flaschen "verübt". Naja ganz 100%ig ist es noch nicht, hab hier und da bei hohem Neuaufbau doch noch nen Lunker drin, bleibt aber jetzt so.

Jetzt nach dem Skiurlaub mal schnell auf Maß gefräst. Mit nem langen Boher die Bohrung wieder hergestellt und per Hand die Rundungen angepasst.

Dateianhang:
Dateikommentar: Fräsen
image.jpg
image.jpg [ 139.65 KiB | 3090-mal betrachtet ]


Dateianhang:
Dateikommentar: Bohren
image.jpg
image.jpg [ 231.79 KiB | 3090-mal betrachtet ]


Dateianhang:
Dateikommentar: Fertig 1
image.jpg
image.jpg [ 169 KiB | 3090-mal betrachtet ]



Die Bohrung wurde noch hübscher gemacht, hab nur gerade kein Bild dazu.


Dateianhang:
Dateikommentar: Fertig 2
image.jpg
image.jpg [ 178.92 KiB | 3090-mal betrachtet ]




Mittlerweile sind auch die Splinte gekommen, dann kann ich die Woche die Schaltgabeln auf die Schaltwelle setzen und alles weiter zusammen bauen.

Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 6. Jan 2016 13:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 3574
Wohnort: Bensheim
Da ich heute noch nen Tag frei habe (wohnen in Hessen und arbeiten in BaWü, wo Feiertag ist :mrgreen: ) mal weiter gemacht.

Hier die Einzelteile der Schaltwelle, Führungsbolzen und Schaltgabeln.

Dateianhang:
Dateikommentar: Schaltwelle
image.jpg
image.jpg [ 253.97 KiB | 3082-mal betrachtet ]



Die Teile müssen im Gehäuse zusammen gesteckt werden und dann die Bolzen mit Splinten gesichert werden, sieht dann so aus.

Dateianhang:
Dateikommentar: Schaltwelle eingebaut
image.jpg
image.jpg [ 223.22 KiB | 3082-mal betrachtet ]



Achtung hier ist dann ein Fehler gemacht worden, kann man hier nachlesen

Dann alle Wellen eingelegt,

Dateianhang:
Dateikommentar: Alle Wellen drin
image.jpg
image.jpg [ 226.06 KiB | 3082-mal betrachtet ]



die andere Gehäusehälfte mit Dichtmasse bestrichen und zusammen gesteckt. Beim Zusammenschrauben musste ich mal wieder einen Tipp eines alten Mannes anwenden, der mir in der Jugendzeit mit Rat und Tat beistand. Um eine Mutter ganz tief einschrauben zu können, einfach Fett in die Nuss und die Schraube bleibt kleben.

Dateianhang:
Dateikommentar: Fett(er) Trick
image.jpg
image.jpg [ 100.33 KiB | 3080-mal betrachtet ]



So wie es aussieht hab ich nicht zu wild mit der Dichtmasse gekleckert, würde sonst nach dem Drehmomentanziehen mehr rausquetschen.

Dateianhang:
Dateikommentar: Gehäuse zusammen
image.jpg
image.jpg [ 216.98 KiB | 3080-mal betrachtet ]



Tja und jetzt hab ich noch das Problem mit dem vermackten Kupplungskörben. Auch der von Robert sieht nicht wirklich bombig aus.

Dateianhang:
Dateikommentar: Kupplungskörbe
image.jpg
image.jpg [ 197.92 KiB | 3080-mal betrachtet ]



Hab aber schon ne Idee und werden an dem ausgebrochenen Kupplungskorb des Kartmotors testen. Bericht folgt.

Gruß
Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 6. Jan 2016 18:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. Jul 2011 12:41
Beiträge: 652
Wohnort: Recklinghausen
Kennen ich von meinem Engländer. Schlussendlich trennt die Kupplung nicht mehr richtig, weil die Mitnehmer in den Nuten hängen. Glätten der Wellen hilft aber schon. Allerdings erhöht sich das Spiel.
Aber genial, der horizontal geteilte Motor!

_________________
Glückauf, der Steiger kommt


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 6. Jan 2016 19:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 3574
Wohnort: Bensheim
Ja das Arbeiten an einem horizontal geteilten Motor macht Laune!

Das mit der Schwergängigkeit der Kupplung bis hin zum Blocken hab ich mir auch gedacht. Will die Macken schön gleichmäßig wegfräsen (hab da schon einen Aufbau im Kopf), denn reines Feilen macht nicht wirklich Sinn.
Klar kommt damit Spiel rein und es wird sicher wieder schnell neu ausschlagen. Aber in der Zwischenzeit kann man ja zur Not nen Kupplungskorb aus dem Vollen drehen (oder CNC drehen lassen).

Gruß
Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 78 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de