Aspes Forum

Aspes Navaho Forum
Aktuelle Zeit: 1. Okt 2022 08:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 29. Nov 2017 18:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Dez 2016 19:11
Beiträge: 56
Hallo!

Nachdem bei meiner Aspes nach der letzten Landung der Fußrastenhalter vom Rahmen gerissen ist, wollte ich diesen wieder anschweißen lassen.
Ich war heute bei einem Metallbauer, der auch schon KTM Rahmen aus CrMo geschweißt hat, mussten aber das Projekt beenden.
Mit seinem Schweißdraht konnte er den Halter nicht anbringen.
Er hat den Fußrastenhalter angeschliffen und meinte aufgrund des Funkenflugs, dass es sich um spezielles, sehr hartes Material handelt.
Wie gesagt, er hat schon CrMo Material geschweißt, aber hier ging es nicht.

Hat einer von euch einen Tipp, welche Schweißmethode/-draht hier zu verwenden ist?

Grüße
Bernd


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29. Nov 2017 21:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21. Jun 2013 15:40
Beiträge: 451
Wohnort: Würzburg
Hallo Bernd,
wie weit hast Du's bis Würzburg? Fa. Hofmann in Güntersleben sind echte Schweißkünstler. Denen traue ich die Lösung zu.
Gruß
Johannes

_________________
Mainfranken: Klöß, sonst nix!
KTM | KAWASAKI | ASPES | BETA
www.ENDURO-CLASSIC.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29. Nov 2017 21:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 4835
Wohnort: Bensheim
??? Also ich konnte bisher noch nicht Gehärtetes an nem Aspesrahmen finden.

Wenn es aber so ist, das bei deinem Rahmen evtl. irgendjemand schon mal was anderes verwendet hat, dann wundert es mich such nicht, das was abbricht.

Mach doch einfach neue Halter aus 42CrMo4, der lässt sich mit MAG oder WIG schweißen (passenden Draht vorausgesetzt)

Einfach einmal (oder zweimal :mrgreen: ) mit nem Fräser durch einen Vierkant und dann die Querbohrung rein.

Oder wenn du noch 3 Wochen kannst, schaue ich mal ob ich die Halter noch an meinem Schlachtrahmen habe. Die kannste gerne haben.

Gruß
Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29. Nov 2017 22:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Dez 2016 19:11
Beiträge: 56
Hallo!

Danke erst einmal an Euch Beide!

Es handelt sich übrigens um die rechte Fußraste.
Kann es sein, dass die rechte Halterung auf einer Art Adapterplatte sitzt?
Die rechte Raste sitzt jedenfalls mit etwas mehr Abstand zum Rahmen als die linke Raste.
Ich habe bei meiner zweiten Aspes nachgeschaut, auch hier sitzt die rechte Raste ein klein
wenig weiter weg???

An Kalle: Ich würde Dein Angebot gerne wahrnehmen.
Hauptsache ich kann im Februar wieder in Pfungstadt springen...........

Grüße
Bernd


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30. Nov 2017 07:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 4835
Wohnort: Bensheim
OK dann schaue ich in 3 Wochen in der alten Heimat nach dem Rahmen.

Aber mach doch mal Bilder von deinen Aufnahmen. Kann mich spontan gar nicht erinnern, dass da ein Unterschied ist.

Dann können auch andere mal navhsehen, wie es bei ihren Rahmen so ist.

Gruß
Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30. Nov 2017 12:37 
Bei meiner 50ger Spezial sieht das so aus:


Dateianhänge:
2f.jpg
2f.jpg [ 45.84 KiB | 6881-mal betrachtet ]
1f.jpg
1f.jpg [ 41.14 KiB | 6881-mal betrachtet ]
Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 30. Nov 2017 14:09 
Offline

Registriert: 20. Dez 2012 17:49
Beiträge: 112
Hallo BEJ :D
Vieleicht ist ja auch nur der Bereich,wo die Fußraste angeschweißt ist, hart.
Das kann meiner Meinung nach,mehrere Ursachen haben.
Erstmal gebe ich Kalle recht: Der Rahmen ist aus CrMo 4
Die Frage ist,ob schon mal nachträglich geschweißt wurde.(ich hab seinerzeit die Erfahrung gemacht,das die Italiener ansich auch keine großen Schweißkünstler waren!-ich denk dabei noch an das Rahmenheck meiner 50-er nachdem entlacken-Katastropfe.da hatten die Spagullos,so derart rumgebruttzelt,das ich das Ganze neu anfertigen musste :twisted: :roll: :evil: .Wenn man den Bereich,wo man schweißt nämlich zum "Rotglühen" bringt,und zu allem Überfluss,noch mit Wasser (noch schlimmer Öl) abschreckt,wird der Bereich hart!(gerade bei CrMo4)
Ich kenne es noch aus meinem Beruf,das man große Schweißteile,nachdem schweißen,spannungsarm glüht.
Das kann man aber mit einem Motorradrahmen aber nicht machen-wird dann krumm wie ein "Lämmerschwanz"
ich denke,wenn Du den Bereich mit einen Brenner zur "Rotglut" ( dunkelrot) bringst und langsam wieder abkühlen lässt,dürfte es sich eigentlich wieder schweißen lassen.
vielleicht habe ich Dir damit weitergeholfen :)
Viel Erfolg


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30. Nov 2017 15:08 
Offline

Registriert: 20. Dez 2012 17:49
Beiträge: 112
Ich bin`s nochmal :D
Ich hab mir Deinen Sachverhalt nochmal richtig durchgelesen,bzw.Fotos angeschaut.
ich denke,es ist weniger der Rahmen,der hart ist,sondern eher der Halter,in dem die Fußraste aufgenommen ist.
Das kleine Teil,hat mit Bestimmtheit geglüht,als es angeschweißt wurde. :o
Ich weiß nicht,ob Du einen Kaminofen(oder ähnliches) hast?
Mein Tipp: Einfach mal den kleinen Halter mit ins Feuer geben und irgendwann unten wieder rausnehmen und abkühlen lassen..(passt ja zur Jahreszeit ;) )
So etwas ähnliches hab ich auch schonmal gemacht. ;)
Dann müsste es klappen mit dem Schweißen.
-Munter bleiben :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30. Nov 2017 18:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Dez 2016 19:11
Beiträge: 56
Hallo!

Danke für den Tipp.
Ja, es ist mit Sicherheit der Halter der hart ist.
Die neue Schweißnaht sitzt auf der abgeschliffenen, alten Schweißnaht am Rahmen wohl bombenfest.
Problem war der Halter. Einmal mit dem Hammer drauf, ist der Halter wieder abgesprungen, und auf dem
Material waren keinerlei Schweißmaterialreste zu sehen.
Das mit den Durchglühen werde ich meinem Metallbauer einmal erzählen und ausprobieren.

Ich werde berichten........

Grüße
Bernd


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30. Nov 2017 19:13 
[quote="Gerd von Aspes"]Hallo BEJ :D
Vieleicht ist ja auch nur der Bereich,wo die Fußraste angeschweißt ist, hart.
Das kann meiner Meinung nach,mehrere Ursachen haben.
Erstmal gebe ich Kalle recht: Der Rahmen ist aus CrMo 4
Die Frage ist,ob schon mal nachträglich geschweißt wurde.(ich hab seinerzeit die Erfahrung gemacht,das die Italiener ansich auch keine großen Schweißkünstler waren!-ich denk dabei noch an das Rahmenheck meiner 50-er nachdem entlacken-Katastropfe.da hatten die Spagullos,so derart rumgebruttzelt,das ich das Ganze neu anfertigen musste .

Ich vermute auch mal das die Halterungen für den Bockständer bei meinem Rahmen auch im Werk recht lieblos nachträglich drangepappt wurden,
ansonsten sieht der Rahmen unberührt aus.
Ich weiß auch nicht mehr warum mir diese Brutzelungen entgangen sind :shock: , habe das leider erst nach dem pulvern gesehen,
sonst hätte ich das natürlich ordentlich gemacht, könnte mich jetzt noch ärgern :oops:
Gruß Dirk


Dateianhänge:
2ff.jpg
2ff.jpg [ 38.54 KiB | 6856-mal betrachtet ]
Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de