Aspes Forum

Aspes Navaho Forum
Aktuelle Zeit: 31. Jul 2021 10:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 175 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 18  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Neuer alter Beta Besitzer
BeitragVerfasst: 30. Okt 2020 14:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20. Okt 2020 15:52
Beiträge: 100
33 Jahre ohne Moped sind vorbei. Seit ein paar Tagen bin ich (wieder) Besitzer einer Beta MX-6. So ein Teil hatte ich schon einmal. Damals 1980 nagelneu und sauer zusammengespart. Jetzt, 40 Jahre später ist es das gleiche Modell, aber halt nicht mehr taufrisch. aber seht selbst:
Dateianhang:
Zustand alt.jpg
Zustand alt.jpg [ 267.34 KiB | 1841-mal betrachtet ]

Dazu ein zweiter Rahmen, zwei Mokick-Töpfe, zweite Sitzbank und ein zweiter Motor, aber ohne Zylinder.

Die Geschichte ist folgende (ich hoffe ich langweile euch nicht):
Eigentlich waren bei uns damals in der Gegend (Südbaden) eher Aspes angesagt. Dafür sorgte unter anderem Motorsport Martin in Norsingen und Didi Lacher, der damals mit der 50er Aspes recht erfolgreich war.
In unserer Moped Truppe fuhren neben den üblichen Herkules, Puch und Zündapp zwei, drei Navahos. Aber ich wollte was Besonderes, und so viel die Wahl eben auf Beta.

Die ersten drei Wochen damit waren dann wirklich sehr hart für mich. An eine Ausfahrt mit der Clique und vor allem den Aspes Kumpels war nicht zu denken. Die Beta sah zwar optisch mit dem geilen rot stark aus, zog mit dem niedlichen Einlass aber keine Wurst vom Teller. Offizielle Ausrede: Ich bin noch am einfahren!
Vor meinem geistigen Auge war aber schon alles klar: Sobald ich wieder etwas Geld verdient hätte, sollte der lächerliche 14er Vergaser samt Einlassstutzen rausfliegen. Auch um das Hinterteil wollte ich mich noch kümmern. Da sollte irgendwie der „Arsch hoch“.
Von meinem „Leiden“ wurde ich aber dann viel schneller erlöst, als mir lieb war. Das Moped wurde mir nämlich gestohlen! Mein Kumpel sah den Dieb mit der Maschine noch am selben Tag in Freiburg. Seitdem war sie weg.

Schnitt! Wir haben 2020 und Corona wirbelt alles durcheinander. Auch ich werde aus meinem Hamsterrad geworfen. Bin beruflich nicht mehr ständig unterwegs und meine Funktion als Judo-Trainer gebe ich ebenfalls auf. Haus und Garten ist auf Vordermann und man hat Zeit zu träumen: Eine Enduro wäre doch nett :roll:
Mit neumodischem Viertakt Dingens kann ich aber nichts anfangen. Eine klassische Enduro aus den 80er, gerne wettbewerbstauglich, an so etwas hatte ich gedacht.
Internet angeworfen und uups: Hübsch restauriert werden da aber ordentliche Preise aufgerufen!
Vielleicht bei ebay Kleinanzeigen? Gleich bei der ersten Recherche stosse ich auf einen Rahmen eine Beta MX-6. Richtig stutzig werde ich aber bei der Ortsangabe: Keine 20km entfernt! :shock:
Wieviele MX-6 gab es hier denn? Mir war kein einziger bekannt. Mal sofort Kontakt aufnehmen: Ein junger, wirklich netter Bursche. Papiere? Äh..ne keine. Aber er hätte noch eine zweite, mehr oder weniger komplette Maschine mit Papieren. Die lief auch noch bis ein Kolbenschaden vor kurzem dem ganzen ein Ende machte. Er hatte dieses Beta Konvolut erst vor kurzem von dem Arbeitskollegen des Vaters gekauft. Kurzum: Ich konnte ihn am Ende überreden, mir die ganzen Klamotten zu verkaufen.

Als ich mir dann die Teile zuhause dann mal genauer angeschaut habe, kam aber dann Überaschendes zutage: Beide Rahmen hatten die gleiche Nummer! Klassischer Fall von einem Schattenfahrzeug also. Damit wird mit den Papieren einer baugleichen Schrottkiste, ein gestohlenes Fahrzeug wieder im Verkehr bewegt. Damit war bewiesen: Es handelt sich bei einer der beiden, ziemlich sicher um eine gestohlene Beta! Eine genauere Untersuchung ergab dann, dass die Rahmen-Nr. der "kompletten" Maschine ausgeschliffen, überlackiert und wieder (eher schlecht) eingesschlagen wurde.

Alle Indizien (es gibt noch ein paar, aber darüber möchte ich nicht öffentlich spekulieren) weißen darauf hin, dass ich nach über 40 Jahren wieder vor meinem eigenen Moped stehe!

Die letzten Beweise wären, wenn ich erstens die alte Nummer wieder sichtbar bekomme und zweitens die damalige Versicherung noch irgendwelche Unterlagen mit der Rahmen-Nr archiviert hat. Beides ist in Bearbeitung. Ich habe aber nicht die größten Hoffungen.

Unabhängig davon habe ich beschlossen aus dem Material wieder eine Maschine aufzubauen. Ziel ist der Zustand wie er möglicherweise damals ausgeschaut hätte, wenn ich genügend Zeit (und Geld) gehabt hätte. Aber wenn irgend möglich legal, also als KKR angemeldet.
Der Motor soll komplett überholt werden.
Welchen Vergaser weiß ich auch noch nicht.
Auspuff bereitet mir ebenfalls noch Kopfzerbrechen, da muss wohl was anderes als das Mokick-Teil her.
Auch die Marzzochi hinten werde ich wohl austauschen. Plastikteile brauchts ebenfalls noch.

Wenn jemand von euch etwas passendes hat, bitte anbieten!

Im Moment habe ich alles zerlegt und bin am Reinigen und am begutachten.

Soweit dieser etwas längere Post zur Vorstellung hier in der Runde.
Bin gespannt, was ihr dazu meint.

Viele Grüße
Jürgen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer alter Beta Besitzer
BeitragVerfasst: 30. Okt 2020 16:59 
Offline

Registriert: 25. Mai 2011 13:19
Beiträge: 1818
Willkommen Jürgen,
sehr schöne Vorstellung deiner Person und Geschichte deiner Leidenschaft. Meinem Restaurationsbericht kannst du bestimmt das ein oder andere zum Wiederaufbau entnehmen. Mein Fazit zur Beta sieht etwas nüchtern aus. Super Optik, geringes Gewicht, leichtes Handling, aber nervige Leistungscharakteristik und peinlich laute (Ansaug-) Geräuschentfaltung. Ich habe bis jetzt noch Probleme mit der rutschenden Kupplung, obwohl neue Beläge eingebaut sind. Zusammengefasst, fahren macht keinen Spaß. Werde wohl noch mal die Beläge reinigen. Ich kümmere mich aber erst wieder nächstes Jahr drum. Bin gespannt, wie es bei dir wird. Vielleicht kann ich mir da was abgucken.

_________________
Grützi
Dirk

Forum live im Ruhrgebiet 2012
Forum live im Ruhrgebiet 2013


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer alter Beta Besitzer
BeitragVerfasst: 30. Okt 2020 18:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Jul 2011 18:25
Beiträge: 934
Wohnort: Aying
Herzlich Willkommen auch von mir.

Und eine Beta sieht man hier auch nicht alle Tage, deshalb immer braf Bilder vom Fortschritt einstellen. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Gruß
Felix

_________________
Zwei Takte sind genug und Ventile gehören in die Reifen.
----------------------------------------------------------------
www.oldmoped.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer alter Beta Besitzer
BeitragVerfasst: 30. Okt 2020 22:04 
Offline

Registriert: 15. Sep 2018 20:46
Beiträge: 440
Das ist jetzt genau die richtige Zeit so etwas anzugehen..., Corona sei Dank.

Gruss Ulli


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer alter Beta Besitzer
BeitragVerfasst: 31. Okt 2020 12:40 
Offline

Registriert: 2. Jul 2012 21:38
Beiträge: 149
Dann mal viel Erfolg und gute Nerven, die damals schon erbärmliche Teileversorgung hat sich in den letzten 40 Jahren bestimmt nicht gebessert.
Hier liefen drei Betas, da waren ständig Kleinigkeiten kaputt und die stolzen Besitzer sammelten gezwungenermaßen wochenlang Soziuserfahrungen weil keiner der beiden Händler hier in der Gegend Ersatzteile liefern konnte.
Einer der Glücklichen hat von seinem Opa eine 80er Japanschleuder gekauft bekommen das er auch mal zur Arbeit fahren konnte. Seine Beta steht noch auf dem Dachboden rum, keine 1000km gelaufen. Schätze auf die bestellten Ersatzteile wartet der heute noch........

_________________
Gruß

Hopi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer alter Beta Besitzer
BeitragVerfasst: 31. Okt 2020 20:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20. Okt 2020 15:52
Beiträge: 100
Hab jetzt alles zerlegt, Rahmen gereinigt und heute die Schwinge rausgemacht. Wie schon bei den anderen MX-6 Leidensgenossen ging das nicht zerstörungsfrei. Mit Flex, Presse und großer Ständer-Bohrmaschine hab ich es aber soweit hinbekommen und die Schwinge auch schon wieder gerichtet. Werde als nächstes Lager besorgen und mich auf die Suche nach einem Mensch mit Drehbank zu begeben, und mir eine neue Schwingen-Achse zu basteln lassen.

Den Motor habe ich äußerlich versucht zu reinigen, so gut es geht. Diese nervigen Kühlrippen! Mir wurde bewußt, dass ich dass zum ersten Mal in meinem Leben mache.
Mein Mofa-Motor war glaube ich selbstreinigend :roll: und die Cross-Maschinen später alle wassergekühlt.
Anschließend wurde der Motor hübsch verpackt und geht demnächst auf die Reise zu jemand, der mehr Erfahrung mit Revisionen hat wie ich.

Zwischenzeitlich warte ich noch auf meinen Chemiker des Vertrauens um die alte Rahmen-Nr wieder ans Tageslicht zu bringen.
Ich berichte dann, ob das funktioniert hat.

@Hopi: Bange machen gilt nicht. Ist eh zu spät. Hab einen von den damaligen Aspes-Fahrern im Dorf getroffen und ihm mitgeteilt, dass ich dann demnächst soweit für ne Tour wäre :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer alter Beta Besitzer
BeitragVerfasst: 1. Nov 2020 10:25 
Offline

Registriert: 2. Jul 2012 21:38
Beiträge: 149
Du wirst dich doch hoffentlich nicht einschüchtern lassen? Lass dir Zeit, im Gegensatz zu früher ist der Druck geringer, man ist nicht unbedingt auf das Moped als Fortbewegungsmittel angewiesen, hat bessere Kenntnisse und sollte auch finanziell etwas belastbarer sein als in der Ausbildungszeit.

Für die Motorwäsche kann ich Landmaschinenreiniger von Hotrega empfehlen. Viel Erfolg!

_________________
Gruß

Hopi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer alter Beta Besitzer
BeitragVerfasst: 1. Nov 2020 11:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21. Jun 2013 15:40
Beiträge: 451
Wohnort: Würzburg
Für das Lager empfehle ich den Umbau auf Rotgussbuchsen. Das funktioniert problemlos und erfordert lediglich, die Achse relgemäßig einmal auszubauen, zu reinigen und nachzufetten.

Hier dazu die Bilder:

Bild

Bild

Wer es perfektionieren will, baut Schmiernippel ein und fräst Kanäle zur Verteilung des Schmierfetts.

Der Umbau auf Nadellager ist schon deshalb enorm aufwendig, weil die geeigneten Lagergrößen nicht einfach zu finden sind.

_________________
Mainfranken: Klöß, sonst nix!
KTM | KAWASAKI | ASPES | BETA
www.ENDURO-CLASSIC.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer alter Beta Besitzer
BeitragVerfasst: 2. Nov 2020 13:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20. Okt 2020 15:52
Beiträge: 100
Ja, die Lösung mit Rotgußbuchsen wäre mir auch am liebsten. Dazu muss ich aber einen Produzenten finden. Am besten hier in der Gegend.
Bei einem Rotguss-Drehteil würde ich mir auch die inneren Distanzscheiben sparen, wenn ich es so wie auf den Fotos mache, richtig?

Eine Alternative wären Silentbuchsen. Die wären wohl als Standard-Ware einfacher zu beschaffen. Aber die Achse brauche ich ja ebenfalls noch.
Was spricht eigentlich gegen eine passende Schraube M14 x 225 als Achse? Das müsste doch auch mit Feingewinde als Standard-Werkstück erhältlich sein, oder?

VG Jürgen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neuer alter Beta Besitzer
BeitragVerfasst: 2. Nov 2020 14:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21. Jun 2013 15:40
Beiträge: 451
Wohnort: Würzburg
Rotgussbuchsen sollte jeder Dreher machen können. Der macht dann auch gleich die Achse mit.

Silentbuchsen sind zwar original, aber einfach nur Mist! Man kann nicht verhindern, dass Wasser eindringt und es dann festrostet. Und wegen der Gummilagerung hat man dann enorme Probleme, die Achse rauszudrücken. Am Ende muss man wieder mit der Flex ran.

_________________
Mainfranken: Klöß, sonst nix!
KTM | KAWASAKI | ASPES | BETA
www.ENDURO-CLASSIC.de


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 175 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 18  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de