Aspes Forum

Aspes Navaho Forum
Aktuelle Zeit: 13. Jul 2024 16:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Tankinstandsetzung
BeitragVerfasst: 11. Mär 2012 18:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 8. Dez 2011 00:16
Beiträge: 188
Wohnort: Hemsbach
So hier nochmal der Text den ich schon unter Ebay Auktionen verfaßt hab. Er passt hier besser her, außerdem noch die dazu passende Bebilderung:

Das wichtigste bei der Oberflächenbearbeitung des Tanks ist die Abstufung der Körnung, hier mal grob angerissen: Erst den Tank mit 400er trocken schleifen, danach die tiefen Kratzer mit 100er ,anschließend die Oberfläche wieder mit 400er auf ein gleichmäßiges Niveau bringen.Jetzt nochmal mit 600er.
Nun mit 400er naß schleifen , dann 600er, dann 1200er.
Du kannst mit dem momentan benutzten Schleifpapier nur die Kratzer des vorangegangenen rausbekommen, was du vorher versäumt hast wirst du später wieder sehen. Es kann nur glänzen was keine Kratzer hat.
Danach mit der Poliermaschiene (langsahm drehend) 3m Schleifpolitur ,dann Hochglanzpolitur und zum Schluß Hochglanzversiegelung benutzen. http://www.ebay.de/itm/3M-PERFECT-IT-ll ... 3cc31de516
http://www.ebay.de/itm/150-ml-3M-Politu ... 588c9367ea

http://www.ebay.de/itm/3M-Politur-Hochg ... 1e61a9d8a9

Je dunkler der Tank umso sorgfältiger muß man arbeiten.
Dateianhang:
05032012353.jpg
05032012353.jpg [ 132.63 KiB | 13711-mal betrachtet ]

Dateianhang:
10032012357.jpg
10032012357.jpg [ 129.6 KiB | 13711-mal betrachtet ]
http://www.ebay.de/itm/150-ml-3M-Politur-Hochglanz-Maschinenpolitu-r-05991-/380315592682?pt=Autopflege_Wartung&hash=item588c9367ea
Dateianhang:
11032012362.jpg
11032012362.jpg [ 139.1 KiB | 13711-mal betrachtet ]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tankinstandsetzung
BeitragVerfasst: 11. Mär 2012 19:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Jul 2011 18:25
Beiträge: 1605
Wohnort: Aying
Alle Achtung das Ergebnis schaut in jedem Fall Spitze aus.

Gruß
Felix

_________________
Zwei Takte sind genug und Ventile gehören in die Reifen.
----------------------------------------------------------------
www.oldmoped.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tankinstandsetzung
BeitragVerfasst: 12. Mär 2012 20:03 
Offline

Registriert: 13. Feb 2012 16:55
Beiträge: 51
Am Wochenende habe ich mir den ersten Aprilia RX (RC) 80 Tank vorgenommen und nach stundelangen Schleifen, Aufkaufen aller Vorräte von Schleifpapier kann ich sagen, dass das schon Spaß macht, dass wesentlichste Ergebnis aber nur ein enormer Muskelkater im Rücken ist!

Anscheinend sind bei meinem Tank die Kratzer nicht das wesentliche Problem - die gehen mit der von Badmuscles vorgeschlagenen Schleifabfolge wirklich gut weg.

Aber das vergilbte oder die gelbliche Verfärbung wird nur unwesentlich besser und daher habe ich heute gleich bei einem Lackierer abgerufen um den Tank einfach so wieder in Schuss zu bekommen. Aber (Frust) der hat mir gleich eine Absage erteilt, weil er schlechte Erfahrungen gemacht hat. Nach seiner Aussage kommt es bei den Plastiktanks immer dazu, dass Treibstoff (inhaltsstoffe) durch den Tahk nach außen dringen und dann platzt auch ein neuer Lack bald mal ab :(

Ich habe dann mal weiter gegooglet -die Aussage des Lackierers dürfte schon stimmen, aber es dürfte eine Möglichkeit geben:

Die Firma Ammon-Technik bietet auch für Kunststoff Tanks eine Beschichtung an, welche vor allem die Inneneseite des Tanks versiegelt (aber zusätzlich auch außen aufgetragen werden kann). Der Tank sollte man dann lackieren können. Die Anwendung der Versiegelung dürfte nicht kompliziert sein - einfüllen - gut schütteln - Mittel wieder ausleeren - nach 10 Stunden wiederholen und dann außen anwenden.......

Hat von euch schon wer Erfahrung mit solchen Mitteln?

Die drei Fotos zeigen den Tank mit und ohne Kleber und dann nach einer 4stündigen Schleifprozedur!

Grüße
Christian


Dateianhänge:
Dateikommentar: Nach dem Schleifeinsatz
RX80 res.JPG
RX80 res.JPG [ 107.84 KiB | 13680-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Ohne Aufkleber
rx80 vor.jpg
rx80 vor.jpg [ 148.2 KiB | 13680-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Tank im Urzustand
rx80 ur.jpg
rx80 ur.jpg [ 178.72 KiB | 13680-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tankinstandsetzung
BeitragVerfasst: 12. Mär 2012 21:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 8. Dez 2011 00:16
Beiträge: 188
Wohnort: Hemsbach
Hi Christian
Der Tank ist ja schon um einiges besser geworden, sehr tief kann der Gilb nicht mehr sitzen,. Ich denk du mußt nochmal mit 80er Schmirgel ne Schicht abtragen und dann die Feinschleifprozedur nochmal wiederholen.
Das mit der Versiegelung kenn ich nur von Blechtanks.
http://www.ebay.de/itm/Tankversiegelung ... 19c9cb7079
Vieleicht geht das auch bei Kunststofftanks. Das Zeug ist n Harz und Harz hält generell auch auf Kunststoff.Mann müßte das mal mit nem ollen Tank ausprobieren.
Auf jeden Fall mußt du deinen Tank erst ordentlich weiß bekommen,bevor man ans versiegeln gehen kann.
Gruß Rob


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tankinstandsetzung
BeitragVerfasst: 13. Mär 2012 08:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 5807
Wohnort: Bensheim
Das mit einer Lösung bzgl. Ausgasen beim Kunststofftank geistert schon seit Jahren (eher Jahrzehnten) durch die Szene. Bis heute ist mir noch kein erfolgreiches Ergebnis zu Ohren gekommen. Spätestens nach nem Jahr war alles noch schlimmer als vorher.

Immer wieder haben Leute angebliche "Wundermittel" probiert und nie hat man irgendwas wieder davon gehört.

Ich würde (wie Robert auch schon sagte) beim weißen Tank mal schauen ob es möglich ist bis einwandfreies Weiß runter zu kommen.

Gruß
Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tankinstandsetzung
BeitragVerfasst: 13. Mär 2012 16:26 
Offline

Registriert: 25. Mai 2011 13:19
Beiträge: 2331
Wohnort: Opladen
Weiße Tanks sind aber auch nur schwierig reinweiß zu bekommen. Etwas Patina ist auch kein Makel bei einem 30 Jahre alten Moped.

Ich habe von meinen Aspestank (rot) mit einer Rasierklinge -etwa lotrecht zur Oberfläche haltend- die oberflächliche verfärbte Gammelschicht abgeschält. Das ging recht fix und erspart einiges an Schleifarbeit und Zeit. Danach geschmirgelt und mit einer Filzscheibe in der Bohrmaschine trocken und mit moderater Umdrehung poliert.

Taste dich mal mit der Rasierklinge an einer Stelle vor, ob der Farbton noch besser wird. Achte sorgfältig darauf, dass du die Klinge richtig hälst und keine Schnitte oder Riefen reinkratzt, sonst musst du großflächig noch tiefer abtragen.

_________________
Grützi
Dirk

Forum live im Ruhrgebiet 2012
Forum live im Ruhrgebiet 2013


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tankinstandsetzung
BeitragVerfasst: 14. Mär 2012 19:42 
Offline

Registriert: 13. Feb 2012 16:55
Beiträge: 51
Also das mit der Patina welche einem über 30 Jahre altem Moped zusteht - da ist schon was drann....

Trotzdem werden ich mich dieses Wochende wieder mit Schmiergelpapier und auch Rasierklingen bewaffnet in den Keller begeben und nochmals einen Anlauf starten!

So wie ich das Grundproblem verstanden habe, dass Betandteile des Benzins sich im Plastik absetzten und damit die Verfärbung zumiendest mitverursachen, wäre natürlich die Tankversiegelung von Innen schon ein Ansatz. Aber wenn die angebotenen Mittel nichts taugen bringsts auch nichts.

Könnte man eventuell eine metallische Tankversiegelung aufbringen - so in der Art von galvanisieren? Eine metallische Oberfläche müsste eigentlich den TAnk nachhaltig dicht machen und dann könnte man wahrscheinlich gefahrlos außen lackieren.

Hat das schon mal wer von Euch so versucht?

Grüße
Christian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tankinstandsetzung
BeitragVerfasst: 14. Mär 2012 21:59 
Offline

Registriert: 25. Mai 2011 13:19
Beiträge: 2331
Wohnort: Opladen
Ich glaube nicht, dass das hier schon mal jemand gemacht hat.

Selbst wenn du z.Bsp den Tank chrombedampfen würdest, wäre die Schicht so spröde, dass sie auf dem Kunststoff bei Verformungen Risse bilden würde.

Du kannst versuchen, den Tank intensiv zu reinigen. Versuch es mit Kunststoffreiniger (Nigrin, Sonax o.ä.). Damit habe ich aus meinem weißen Heckkotflügel die Rußspuren vom Auspuff fast vollständig rausbekommen. Nimm unterstützend ein Schmirgelflies. Chemie + manuelle Kraft.

_________________
Grützi
Dirk

Forum live im Ruhrgebiet 2012
Forum live im Ruhrgebiet 2013


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tankinstandsetzung
BeitragVerfasst: 14. Mär 2012 22:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 8. Dez 2011 00:16
Beiträge: 188
Wohnort: Hemsbach
Mit Nigrin oder Sonaxmittelchen kannst du bei dem Tank garnichts ausrichten. Rus vom Plastik runter zubekommen ist ne ganz andere Sache als Gilb aus dem Plastik heraus zubekommen.
Also nochmal schmirgeln und sollte dann noch was vergilbt sein mit ner Spruhdose Weiß den Tank etwas annebeln.
Wenn keine geschlossene Lackschicht auf dem Tank ist hat der Tank noch genug Raum zu ausgasen. Der Nebel platzt nicht weg, macht den Tank aber weißer.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tankinstandsetzung
BeitragVerfasst: 15. Mär 2012 08:04 
Offline

Registriert: 25. Mai 2011 13:19
Beiträge: 2331
Wohnort: Opladen
Die Mittelchen kosten nicht die Welt und sind allemal einen Versuch wert .

Hast du das mit dem Farbnebel schon mal gemacht? Das wird meist fleckig aufgehellt. Gerade bei solchen flächigen Teilen.

Dann meiner Meinung nach lieber Patina.

_________________
Grützi
Dirk

Forum live im Ruhrgebiet 2012
Forum live im Ruhrgebiet 2013


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de